Förderverein für Gesundheit, Arbeits- und Umweltschutz e.V.

Hier finden Sie die Ziele des Fördervereins für Gesundheit, Arbeits- und Umweltschutz e.V., unter dessen Leitung die Gesundheitsakademie BR Bonn ihre Arbeit  leistet und als wesentliches Projekt nun schon im 18. Jahr ein Symposium Reisemedizin, Impfschutz und Internationale Gesundheit in 2016 vorbereitet.

Wir freuen uns über ihr Interesse an unserer Arbeit. Falls sie sich entschließen unsere Arbeit mit einer Mitgliedschaft in unserem Verein zu unterstützen, finden Sie unten die Ziele des Vereins und als pdf - Datei einen Mitgliedsantrag.

 

 

 

Mitgliedsantrag

 

Ziele des Fördervereins für Gesundheit, Arbeits- und Umwetschutz e.V.

 

Zweck des Vereins ist die Bildung zur Förderung der Gesundheit, des

Arbeitsschutzes und des Umweltschutzes

insbesondere zu präventiven Maßnahmen.

Im Einzelnen sollen folgende Ziele verfolgt werden:

1. Bildung zur Gesundheitsförderung

1.1 Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege. Information der Bevölkerung über Maßnahmen

der Gesundheitsförderung, Faktoren der Gesundheitserhaltung, gesundheitsfördernde

Lebensweisen in Zusammenarbeit mit Einrichtungen des Gesundheitswesens

1.2 Förderung der Gesundheitsbildung und der Gesundheitserziehung.

1.3 Förderung der primären, sekundären und tertiären Prävention besonders in den Bereichen

Arbeitsplatz, Schule und Familie.

1.4 Zusammenarbeit mit allen Einrichtungen des Gesundheitswesens (z.B. Gesundheitsämtern,

Krankenhäusern, Universitäten, Arztpraxen und anderen Multiplikatoren).

1.5 Förderung der internationalen Zusammenarbeit im Gesundheitswesen (z.B. Vereinte Nationen, WHO, Gesundheitsorganisationen, Botschaften, Institutionen der Entwicklungshilfe).

2. Bildung zum Arbeits- und Umweltschutz

2.1 Förderung des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes durch praktische

Anwendung und Umsetzung arbeits- und umweltmedizinischer Erkenntnisse.

2.2 Beratung und Information von Institutionen, Betrieben und Einzelpersonen zur praktischen

Umsetzung des Arbeitsschutzes besonders in Problembereichen.

2.3 Auswertung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Transfer in die Praxis.

Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten.

2.4 Zusammenarbeit mit Institutionen des Arbeits- und Umweltschutzes (z.B. Berufsgenossenschaften, Arbeitsämter, Umweltämter, Fachkräften für Arbeitssicherheit.

Die Ziele sollen insbesondere durch folgende Bildungsmaßnahmen erreicht werden.

3.0 Bildungsmaßnahmen

3.1 Öffentlichkeitsarbeit durch Erstellung und Verbreitung von Informationsmaterial sowie

wissenschaftlichen Publikationen.

3.2 Durchführung von Seminaren, Schulungen, Workshops für relevante Zielgruppen.

3.3 Durchführung von Veranstaltungen zur Förderung des Erfahrungsaustausches und der Zusammenarbeit aller Fachkräfte auf den Gebieten der Gesundheitsförderung sowie des Arbeits- und Umweltschutzes.

3.4 Schulung und Fortbildung der Mitarbeiter, der Mitglieder des Vereins zur Wahrnehmung der

Vereinsaufgaben.

3.5 Vernetzung aller Einrichtungen und Fachkräfte im Gesundheitswesen, Arbeits- und Umweltschutz entsprechend dem Netzgedanken der WHO.

3.6 Individuelle Beratung und Hilfestellung oder deren Vermittlung auf diesen o.a. Gebieten für öffentliche und private Einrichtungen, Betriebe und Privatpersonen insbesondere für Mitglieder.

 

Gesundheitsakademie BR. Bonn

Waldauweg 28,53127 Bonn

Tel.: 0228 /9289 761, /284829;Fax:-/9289 670

www.Gesundheitsakademie-BR.de

ANSPACH@T-ONLINE.DE

Spendenkonto Nr.: 106 567 00

Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98

IBAN DE56370501980010656700 BIC COLSDE33xxx

Gesundheitsakademie BR. Bonn

Im Förderverein für Gesundheit, Arbeits- und Umweltschutz e.V.

zur Förderung der gesundheitlichen Prävention wird die Gesundheitsakademie BR Bonn im Förderverein für Gesundheit, Umwelt- und Arbeitsschutz e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Gesundheit über gesundheitliche Themen informieren, auf Fortbildungs-veranstaltungen hinweisen und Fortbildungsveranstaltungen anbieten.

Hierdurch sollen besonders unterstützt werden in den Behörden, Dienststellen und Betrieben bestehenden Arbeitskreise für Gesundheit oder sonstige Gruppen und verantwortliche Personen, die sich für die betriebliche Gesundheitsförderung entsprechend dem neuen Gesetz für Arbeits-und Gesundheitsschutz einsetzen.

Die Gesundheitsakademie arbeitet mit allen für die Gesundheitsprävention zuständigen

Behörden, Einrichtungen, Organisationen und Gruppen zusammen.